Workshop „Marschmusik“ mit Erfolg

Der Kreismusikverband  hatte seine Musikerinnen und Musiker aus den 48 Blaskapellen zu  einem Workshop eingeladen. Der Kreisdirigent Egon Wiemers hatte als Dozent den ehemaligen Berufsmusiker der Bundeswehr Udo Seifert verpflichten können. Das Thema war in dem diesjährigen Workshop die Marschmusik. 62 Teilnehmer/Innen aus 22 Vereinen aus dem gesamten Kreisgebiet hatten sich angemeldet, um schon vormittags in der Sport-und Freizeithalle in Bökendorf einen Tag lang gemeinsam zu musizieren. Es wurde an der Stilistik und an kleinsten marschtypischen Feinheiten der verschiedenen Marschliteratur gearbeitet. Straßen- sowie auch anspruchsvolle Konzertmärsche wurden so unter professioneller Leitung erarbeitet.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurden die Erkenntnisse am Nachmittag weiter vertieft. Konzertmärschen wie „Die Regimentskinder“ von Julius  Fucik,  „Salemonia“ oder „The Liberty Bell“ standen u.a. auf dem Plan.

Die teilnehmenden Musikerinnen und Musiker waren sich einig: So ein jährlicher Workshop unter der Leitung eines Profis bringt für alle sehr brauchbare Ergebnisse. Der Kreisdirigent kündigte daher für die Zukunft weite Workshops für Blasmusik an.